Adresse:

Wera-Woloschina-Straße 12/30
Mytitschi, Moskauer Region
141014 Rußland


Tel.:+7 495 640-57-11

Е-mail: ruc@rucoop.ru

Skype: ruc_priem

Sport

Studenten der Russischen Universität für Genossenschaftswesen kombinieren erfolgreich schöpferisches Denken, Studium, wissenschaftliche Arbeit und Sport. Zur Tradition des Studentenlebens werden immer neue Leidenschaften, aber im Grunde liegt nach wie vor der Wunsch, kräftig, mutig und widerstandsfähig zu sein. Die Studenten der Russischen Universität für Genossenschaftswesen haben die Möglichkeit, verschiedene Sportvereine zu besuchen.

Das Sportleben der Universität wird vom Lehrstuhl für Körpererziehung unter Leitung vom Kandidaten der pädagogischen Wissenschaften, Dozenten A.M.Sokolow angeführt – unter seiner Leitung nimmt das Basketball-Team der Universität an der Meisterschaft der Hochschulen von Moskau und Moskauer Region erfolgreich teil.

An der Spitze des Schach-Klubs steht Meisterkandidat, Dozent, Kandidat der technischen Wissenschaften M.A.Tkatschenko. In der Meisterschaft der Moskauer Region hat das Uni-Team den ersten Platz belegt.

Fußball ist die Lieblingssportart unserer Studenten. Fußballtrainer ist Meister des Sports, Dozent A.W.Serebrjakow. Das Uni-Team ist Sieger und Preisträger von Studentenkampfspielen, Pokalsieger „Druzhba“. An der Universitätsmeisterschaft im Fußball nehmen über 10 Fußballteams teil.

Boxen wird von N.A.Konjaew geleitet – Sportmeister, Meister der Streitkräfte der UdSSR, Sieger der Spartakiade der Völker der Russischen Föderation, UdSSR-Meister unter Studenten, Sieger internationaler Meisterschaften (Finnland), Dozent.

Volleyball-Trainerin ist E.P.Parnjugina - Kandidatin der pädagogischen Wissenschaften, Dozentin, Meisterkandidatin in Volleyball, Teilnehmerin und Siegerin internationaler Sporttreffen in Jugoslawien, Serbien, Israel, Italien.

Gesundheitsförderung der Studenten der Russischen Universität für Genossenschaftswesen ist ein untrennbares Teil des Studiumprozesses. Dabei gibt sich der Lehrstuhl für Körpererziehung Mühe, Interesse von Studenten durch verschiedene Olympiaden und Wettbewerbe, Kampfspiele und Spartakiaden zu erwecken.